FAQ2020-06-09T21:06:06+02:00
Wo ist die Seite gehostet?2020-06-08T19:17:02+02:00

Die Seite ist beim deutschen Betreiber hostpress.de gehostet.

HostPress® wurde im Rahmen einer unabhängigen Marktanalyse von Cloud-Spectator zum besten deutschen WordPress Hoster in den Kategorien Performance, Sicherheit & Support ausgezeichnet.

Da ich bei der Entwicklung des Produktes besonderen Wert auf die Sicherheit Ihrer Daten gelegt habe, ist nur das Beste gut genug!

Wird die Seite regelmäßig gewartet? Durch wen?2020-06-08T18:41:09+02:00

Da regelmäßige Wartung vor unangenehmen Überraschungen schützt, habe ich auch hier auf Expertenwissen gesetzt.

Die Webseite wird daher einmal im Monat und natürlich auch anlassbezogen durch die NDA GmbH, ein in Wiener Neustadt etabliertes Unternehmen, auf technische Aktualität und Integrität überprüft.

Wie funktioniert „AML-Whistleblowing“?2020-06-08T19:35:11+02:00

Nach der Registrierung wird Ihr Unternehmen im System angelegt und Sie erhalten Ihre individuellen Zugangsdaten.

Diese Zugangsdaten kommunizieren Sie an alle Mitarbeiter.

Meldet sich ein Mitarbeiter mit diesen Zugangsdaten auf der AML-Whistleblowing Plattform an, kann er seine Meldung zu 100% diskret und sicher abgeben.

… und wenn Sie skeptisch sind, dass es wirklich so einfach sein kann, können Sie das System unverbindlich 30 Tage lang testen. Kontaktieren Sie mich einfach unter office@scherschneva.at.

Welche Daten werden gespeichert?2020-06-08T19:16:55+02:00

Bei der Registrierung werden die für den Betrieb erforderlichen Profildaten (Emailadresse, Unternehmens-LogIn und Name der Ansprechperson) gespeichert.

Die durch Ihre Mitarbeiter übermittelten Nachrichten werden vom System lediglich für die Dauer der Eingabe/des Versandes erfasst und unmittelbar nach dem Versenden automatisch gelöscht.

Was unterscheidet „AML-Whistleblowing“ von anderen Anbietern?2020-06-08T19:16:13+02:00

Das „AML-Whistleblowing“ System wurde entwickelt, um Verpflichteten die Umsetzung eines unternehmensinternen „Hinweisgeber-Systems“ möglichst einfach und preisgünstig zu ermöglichen.

Praxiserfahrungen haben mir gezeigt, dass die Umsetzung dieser gesetzlichen Bestimmung zum Teil entweder mit der Anschaffung teurer Systeme einhergeht, oder auf einem technisch sehr anspruchlosen Niveau (Stichwort „Schuhkarton“) erfolgt und somit die Anonymität des meldenden Mitarbeiters ernsthaft gefährdet.

Mein Ziel war es, für Sie ein System zu entwerfen, welches technisch sehr einfach und daher auch günstig umgesetzt werden kann und dennoch 100%ige Datensicherheit und den Schutz des Hinweisgebers gewährleistet.

Diese beiden Faktoren sind es auch, die das System von anderen am Markt erhältlichen Lösungen unterscheiden.

Was benötige ich, um „AML-Whistleblowing“ zu nutzen?2020-06-08T19:21:08+02:00

Für den Betrieb des Systems benötigen Sie lediglich eine emfangsbereite E-Mail Adresse. In der Regel wird die Adresse der AML- oder Compliance-Abteilung oder die eines zuständigen Ansprechpartners angegeben.

TIPP: Sie sollten darauf achten, dass die Nachrichten auch gelesen werden können, wenn der persönlich zuständige Beauftragte verhindert ist.

Ist das „AML-Whistleblowing“ System für mein Unternehmen geeignet?2020-06-08T19:16:22+02:00

Ja, wenn Sie…

  • Eine technisch einfache Lösung suchen, um die gesetzlichen Vorgaben umzusetzen.

  • Mit der Übermittlung des Sachverhalts samt allfälliger Anhänge durch den Hinweisgeber das Auslangen finden.

  • Allen Mitarbeitern eine einheitliche und zu 100% diskrete Möglichkeit der Hinweiserstattung zur Verfügung stellen wollen.

  • Keine Austauschmöglichkeit mit den Hinweisgeber benötigen

Nein, wenn Sie…

  • Ihren Mitarbeitern individuelle Accounts zuordnen möchten oder

  • Den Hinweisgeber für Rückfragen kontaktieren möchten.

Inwieweit muss die DSGVO beachtet werden?2020-06-08T19:16:49+02:00

Durch das System werden keine personenbezogenen Daten der Hinweisgeber verarbeitet. Der Absender bleibt mangels Nennung des Namens anonym und allfällige Anhänge, welche personenbezogene Daten beinhalten könnten, werden nicht gespeichert, sondern nur vom endgültigen Empfänger entgegengenommen. Daher bestehen keine Konflikte mit der DSGVO.

In welchen Logs werden die Daten gespeichert?2020-06-08T18:48:01+02:00

Die Logs werden am Server gespeichert und können von außen nicht ausgelesen werden. Die Seite wird von der NDA GmbH gewartet. Die laufende Aktualisierung des Systems erfolgt durch den Provider (hostpress.de).